Логотип

Grundschule

Klass1Die Grundschule knüpft an die vorschulischen Erfahrungen der Kinder an. Sie berücksichtigt, dass die Kinder mit unterschiedlichen Entwicklungs-, Lern- und Verhaltensvoraussetzungen in die Schule kommen. Jedes Kind soll in seiner Individualität angenommen und so gefördert werden, dass es sich entsprechend seinen Voraussetzungen gut entwickeln kann. Das setzt kontinuierliche Analyse und differenzierte Gestaltung von Lernprozessen voraus.

Die Schüler erwerben Wissen, das ihnen ermöglichen soll, sich in alltäglichen Situationen zu orientieren und das eine sichere Grundlage für weiterführendes Lernen darstellt. Sie eignen sich strukturiertes und anschlussfähiges Wissen an. Dabei entwickeln sie die Fähigkeit, Wissen sinnvoll und gezielt anzuwenden sowie nach kreativen Lösungen zu suchen. In der Grundschule erwerben Schüler die Kulturtechniken Lesen, Schreiben und Rechnen. Mit der Einführung der Fremdsprachen Englisch und Ukrainisch werden die Grundlagen für weiteres Sprachenlernen gelegt. Die Schüler lernen, (Fremd-) Sprachen situationsangemessen einzusetzen.

Die Schüler lernen fachliche Methoden und Arbeitstechniken kennen und anwenden, wie gezieltes Beobachten, Fragen, Ausprobieren, Nachschlagen, graphisches Hervorheben, Aufschreiben, Abschreiben, Sammeln, Ordnen, Vergleichen, Zuordnen, Nutzen von Gedächtnisstützen.

Für die Entwicklung ihrer Lernkompetenz entwickeln die Schüler Aufmerksamkeit, Wahrnehmungsfähigkeit, Konzentration, Ausdauer, Leistungs- und Anstrengungsbereitschaft. Sie lernen ihre Zeit einzuteilen, Ordnung am Arbeitsplatz zu halten, mit den Arbeitsmitteln sorgfältig umzugehen, ihr Lernverhalten zu kontrollieren und zu korrigieren. Durch fachübergreifendes und fächerverbindendes Arbeiten erleben die Schüler eine enge Verbindung zu ihrer Erfahrungswelt.

Im Rahmen einer informatischen Vorbildung erwerben die Schüler Erfahrungen mit dem Computer als Medium und Werkzeug. Sie eignen sich elementare Bedienfertigkeiten an und nutzen diese bei der Lösung von Aufgaben. Die Schüler erwerben elementare Kenntnisse zum sachgerechten, kritischen Umgang mit Medien.

Die Schüler gestalten Regeln und Normen des sozialen Miteinanders und erleben deren Sinnhaftigkeit. Sie lernen dabei verlässlich zu handeln, Verantwortung zu übernehmen, gesunde Kritik zu üben und damit umzugehen sowie Konflikte gewaltfrei zu lösen. Durch vielfältige Formen der Zusammenarbeit bilden sie die Fähigkeit zum gemeinsamen Lernen aus. Die Schüler entwickeln eigene Wertvorstellungen, achten andere Menschen und entwickeln solidarisches Verhalten. Die Schüler erkennen ihre Verantwortung für die eigene Gesundheit und Sicherheit und nehmen diese Verantwortung innerhalb und außerhalb der Schule wahr.