Логотип
Инфографика_СМИ_DSK_нем_1800_2.07_1

Anzahl der Kinder, die private Auslandsschulen besuchen, ist um 25% gestiegen

03.07.2018

Еine Untersuchung durch die Deutsch-Ukrainische Begegnungsschule in Kiew (DSK) hat ergeben, dass in den letzten fünf Jahren die Anzahl der Kinder an den Kiewer privaten Auslandsschulen um 25% gestiegen ist.

In der Ukraine besuchten im Schuljahr 2017-2018 rund 27.000 Schüler insgesamt 142 Privatschulen, die auch die ukrainische Lizenz besitzen. Ein großer Teil dieser Privatschulen – 78 Schulen mit fast 10.000 Schülern – befindet sich in Kiew und in der Kiewer Oblast (für mehr Information – siehe Infografik).

Gemäß den Ergebnissen der DSK-Analyse besaßen im Schuljahr 2017-2018 fünf* Privatschulen in Kiew eine Anerkennung durch eine ausländische Bildungsbehörde. Das sind Privatschulen, die auch die ukrainische Lizenz besitzen und deren Absolventen sowohl ein ausländisches als auch ein ukrainisches Zeugnis bekommen. Im Schuljahr 2017-2018 besuchten 982 Schüler diese Schulen. Insgesamt betrachtet spielen internationale Schulen eine große Rolle bei der Entwicklung des ukrainischen Bildungssystems nach internationalen Standards.

Ivanna Kobernyk, Beraterin der Ministerin für Bildung und Wissenschaft der Ukraine, erläutert dazu: „Im Jahr 2018 wurde das System der Bewertung von Schülerleistungen für das Programm „Neue ukrainische Schule“ erarbeitet und eingeführt. Dabei erbrachten die Fachkräfte der Deutsch-Ukrainischen Begegnungsschule Kiew einen bedeutenden Beitrag bei der Erarbeitung des Zertifikats über die Leistungen (früher „Zeugnis“). Das Bewertungssystem basiert nämlich auf der Erfahrung des deutschen Bildungssystems, das hauptsächlich auf dem Motivationsprinzip aufbaut.“

Sergiy Londar, Direktor des “Instituts für Bildungsanalyse“meint: „Dank der Arbeit von privaten Auslandschulen in der Ukraine wird die Bildungsmobilität sowohl für Schüler als auch für Lehrer realisiert. Außerdem wird die Weltsicht der Kinder erweitert, was ihre Anpassungsfähigkeit an Bedingungen und Regeln anderer Länder fördert und das Prinzip der„Kinder-Diplomatie“ realisiert.“

Uwe Hertzsch, Schulleiter der Deutsch-Ukrainischen Begegnungsschule Kiew ergänzt: „Schon seit zehn Jahren bildet die Deutsche Schule Kiew Kinder aus der Ukraine und aus mehreren deutschsprachigen Ländern aus. Wir bringen den Kindern solche Grundwerte wie Freiheit, Demokratie und Menschenrechte bei. Auf diese Weise bieten wir den Kindern nicht nur eine Schulbildung gemäß deutscher Standards, sondern erziehen Persönlichkeiten, die fähig sind, auf die Entwicklung des eigenen Landes bestmöglichen Einfluss auszuüben”.

Im Juni 2018 feiert die Deutsche Schule Kiew ihr 10-jähriges Bestehen in der Ukraine. Im Rahmen der feierlichen Veranstaltungen führt sie zusammen mit der Deutsch-Ukrainischen Industrie-und Handelskammer eine Spendenaktion durch. Das Ziel der Spendenaktion ist das Einsammeln von Mitteln für die Schule für sehbehinderte Kinder in Bojarka (Oblast Kiew) zur Anschaffung eines interaktiven Whiteboards und anderer Unterrichtsausstattung gemäß dem Standard der „Neuen Ukrainischen Schule“.

Erläuterungen

Die Deutsch-Ukrainische Begegnungsschule Kiew ist eine allgemeinbildende Privatschule und eine deutsche Auslandsschule, die von der Zentralstelle für das Auslandsschulwesen (ZfA) und dem Bundesverwaltungsamt (BVA) gefördert wird. Im Schuljahr 2017-2018 arbeiteten in der Schule 23 Lehrer, die 91 Kinder unterrichteten. Am 30. Mai verlieh der Bundespräsident Frank Walter Steinmeier der Deutschen Schule Kiew das Gütesiegel „Exzellente Deutsche Auslandschule“.

Die Schule wurde durch die ukrainische Schulaufsicht lizenziert und vom Auswärtigen Amt anerkannt. Nach  Bestehen der Prüfungen zum Mittleren Schulabschluss (Sekundarstufe 1) bekommen die Schüler ihre Zeugnisse. Sie können die Ausbildung dann in der gymnasialen Oberstufe fortsetzen und sich auf das Abitur vorbereiten. Mit diesem können sie anschließend problemlos an eine Universität in Deutschland wechseln.


* Private allgemeinbildende „Deutsch-Ukrainische Begegnungsschule Kiew“, „Kiewer allgemeinbildende Privatschule für Grund- und Sekundarstufen 1 und 2“ GmbH, „British International School Kiew“, „Pechersk School International“ GmbH, „Ecole Française Internationale“ GmbH, “Lycée Français Anne de Kiev“ GmbH. Quellen: Ministerium für Bildung der Stadtverwaltung, Staatliches wissenschaftliches Institut für Bildungsanalyse, Untersuchungen der DSK.

Инфографика_СМИ_DSK_нем_1200_2.07