Логотип
dscn5700

Eine lehrreiche Exkursion nach Babin Jar

28.10.2016

Der deutsche Fotograf und Filmemacher Luigi Toscano hat ein Projekt gemacht, bei welchem er rund 200 Überlebende des Holocaust fotografierte und ihren Geschichten und Erfahrungen sammelte. Das Projekt heißt „Gegen das Vergessen“ und es gab eine Veranstaltung in Babin Jar, also dem Ort, an dem nach dem Einmarsch der Wehrmacht tausende Juden erschossen wurden. Teilweise hatten wir diese Epoche bereits in der letzten Projektwoche behandelt, doch diese Exkursion war besonders:

Zusammen mit Herrn Ayen, Herr Hertzsch und Herr Schulte besuchten wir (Klasse 8-11) die Ausstellung und sprachen mit dem Künstler persönlich! Die Organisation „Aktion Sühnezeichen“ machte das kurzfristig möglich, wofür wir sehr dankbar sind.

Der Künstler erzählte viel Interessantes über die fotografierten Menschen. Zum Beispiel wie er sie kennengelernt hatte und welche Gespräche er mit ihnen führte. Man hat gesehen, dass ihm viele Geschichten in Erinnerung blieben und er mit ihrem Schicksal mitfühlte.

Am Ende schenkte uns Herr Toscano zwei Bücher über seine Ausstellung und ließ sich mit uns fotografieren.

Insgesamt hat uns allen das Projekt sehr beeindruckt und wir sind froh, dass solche Sachen nicht einfach vergessen werden.

http://gegen-das-vergessen.gdv-2015.de/de

Text: Yana Rytchenko, Kl.10